Sonstige Termine
 
 

 

Auf dieser Seite informieren wir über Veranstaltungen, die nicht von Attac Saar selbst organisiert werden,
aber im Sinne der Attac-Themen von Interesse sein können                       
--------------------------------------------------------------------------------------------------
 

- 10. September 2013 von 18.00 bis 21.00 Uhr, großer Saal der Arbeitskammer (Fritz-Dobisch-Str. 6-8, Saarbrücken):
Podiumsdiskussion: "Wieviel Demokratie brauchen wir?“ „Bundesweiter Volksentscheid in die Verfassung - Bürger im Gespräch mit saarländischen Kandidaten zur Bundestagswahl",
folgende Kandidatinnen/Kandidaten sind auf dem Podium vertreten:
Markus Uhl(CDU), Elke Ferner (SPD), Markus Tressel (Bündnis 90/Grüne), Jan Niklas Fingerle (Piraten), Thomas Lutze (Die Linke), Roland König (FDP). Moderation: Dr. Jürgen Albers.
Kurze Einführung in das Thema durch den Kabarettisten Peter Tiefenbrunner


 
#StopWatchingUs - Proteste gegen ausufernde Überwachung durch Geheimdienste:
30.08. (Freitag) 19 Uhr Demo und Kundgebung in Saarbrücken
31.08. (Samstag) 15 – 17 Uhr kreative Aktionen, weltweiter Aktionstag für Privatsphäre


 Internationaler Aktionstag gegen die Totalüberwachung von Privatpersonen durch Geheimdienste.
   Für die Wahrung der Menschen- und Grundrechte - gläserner Staat, statt gläserner Bürger!

Demonstration in Saarbrücken, Samstag 27.07.,
15 Uhr Treffen auf dem Gustav-Regler-Platz (am Bürgeramt, Nähe Rathaus Saarbrücken).
- ca. 15:20 Uhr Start der Demo,
- 2 Zwischenkundgebungen mit Parolen und kurze Redebeiträge
- ca. 16:15 Uhr Abschlusskundgebung vor der Europagalerie

- 26.- 30. März 2013: >>Weltsozialforum in Tunis
 
- 9. MÄRZ 2013 IN PARIS: Internationale MENSCHENKETTE GEGEN ATOMKRAFT

Menschenkette in Paris: In Solidarität mit den Opfern der nuklearen Katastrophe in Fukushima und um den zivilen und militärischen Ausstieg aus der Atomenergie auf internationaler Ebene zu verlangen. Deswegen alle am Samstag den 9 März 2013 nach Paris.

Beginn der Menschenkette: 13:30 Uhr

 
 
 
- Buchvorstellung
17.01.2013 | 18:00 Uhr, Peter Imandt Gesellschaft, RLS im Saarland, Futterstr. 17-19, 66111 Saarbrücken
:
 
Freiwirtschaft, Schwundgeld und Rassenwahn
Kapitalismuskritik von rechts - Der Fall Silvio Gesell:
Das gleichnamige Buch von Peter Bierl kommt zu einem Zeitpunkt, wo auch unter Linken, Globalisierungskritikern und Kapitalismusgegnern die Vorstellungen des Freiwirtschaftstheoretikers Silvio Gesell (1862–1930) auf großes Interesse stoßen. Wenn auch Gesell selber dem allgegenwärtigen Antisemitismus seiner Zeit weitgehend abhold war, bieten seine über weite Strecken rassistische Lehre, seine um die Produktionssphäre verkürzte Kapitalismuskritik, seine horriblen Visionen von einem neuen Manchesterkapitalismus, sein Sozialdarwinismus und seine Frauenfeindlichkeit noch heute vielen Verschwörungstheoretikern, rechten und antisemitischen Gegnern eines anonymen »Finanzkapitalismus«, aber eben auch wohlmeinenden und naiven Kritikern von »Geld und Zins« eine ideologische Heimstatt.
 
 
 
 
 
Das Bündnis "Solidarität jetzt" ruft anlässlich des europaweiten Streik-, Solidar- und Aktionstages der Gewerkschaften am 14. November 2012 zu einer Kundgebung in Saarbrücken auf.
Das Motto lautet "Rettungsschirme für Menschen, statt Banken. Damit in Europa nicht das Licht ausgeht".
Alle Organisationen und Menschen mit einer solidarischen und demokratischen Gesinnung sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.
 
 
 

- 12.10.2012 | 17:00 Uhr
Ist eine sozial-nachhaltige Welt machbar?

Workshop zum sozial-ökologischen Umbau

mit Thomas Lutze (Saarbrücker Bundestagsabgeordneter, Mitglied des Verkehrsausschusses), Marilyn Heib (Vorsitzende der Klimaschutzorganisation „Go for Climate e.V.“) und Prof. Heinz Bierbaum (MdL, wirtschaftspolitischer Sprecher der Linken-Fraktion im Saarland):

>>http://www.saar.rosalux.de/event/46861/ist-eine-sozial-nachhaltige-welt-machbar.html

    

 

Vorbereitungstreffen: Freitag, 05.10., 19 Uhr, Haus des Rechts, Feldmannstr. 26, Saarbrücken

Protestzug:13.10., 13 Uhr, Johanneskirche, Saarbrücken

>>http://occupy-saarland.de/2012/09/28/13-10-global-noise-protestzug-durch-saarbrucken-warum-wie/